Soforthilfe unter 0591 800 40 200  Kostenlose Ersteinschätzung!  Vertretung bundesweit!

Fahrtenbuch

  • Home
  • Verkehrsrecht
  • Fahrtenbuch

Fahrtenbuch

Zum Mittel des Fahrtenbuchs wird gegriffen, wenn nach einem Verkehrsverstoß eine Ahndung desselben nicht möglich ist, weil nicht oder nicht rechtzeitig bekannt wird, wer als Fahrzeugführer den Verkehrsverstoß begangen hat.

Geregelt ist die Fahrtenbuchauflage in § 31 a StVZO. Nach dieser Vorschrift kann die Verwaltungsbehörde gegenüber einem Fahrzeughalter für ein oder mehrere auf ihn zugelassene Fahrzeuge die Führung eines Fahrtenbuchs anordnen, wenn die Feststellung des Fahrzeugführers nach einer Zuwiderhandlung gegen Verkehrsvorschriften nicht möglich war.