fbpx
Vergleich im Musterfestellungsverfahren geschlossen

Abgaskandal: Vergleich geschlossen – Einigung auf Schadensersatzzahlung

Vertrauen Sie auf uns
  • Kostenlose Ersteinschätzung
  • Kompetente Beratung seit 1984
  • Erfahrung aus über 1000 Bußgeldverfahren
Das sagen unsere Mandanten
Schadensregulierung
H. V.
Weiterlesen
Ich hatte einen Verkehrsunfall, bei der die gegnerische Versicherung versucht hat die gutachterliche Schadenssumme einfach zu kürzen. Dank des kompetenten, schnellen Einsatzes der Kanzlei Wintermann bekam ich die volle Schadensumme ausgezahlt. Deshalb 5 Sterne!!!
Fahrverbot
J.C
Weiterlesen
Herr Wintermann hat es geschafft, das Fahrverbot abzuwenden. Vielen, vielen Dank hierfür.
Bußgeldverfahren
R. L.
Weiterlesen
Das Bußgeldverfahren wurde aufgrund des Engagements von Herr Wintermann und seiner gute Argumentation vor Gericht eingestellt. Mein Führerschein ist damit nicht mehr in Gefahr.
Auffahrunfall
T.M
Weiterlesen
Ich hatte einen Schaden durch einen Auffahrunfall, die gegnerische Versicherung weigerte sich aber zu zahlen. Nach Einschalten von Herr Wintermann wurde der Vorgang sehr beschleunigt und zu meiner vollsten Zufriedenheit erledigt. Ein sehr guter Rechtsanwalt der seinen Job exzellent versteht. Würde 6 Sterne geben, wenn das gehen würde.
Rotlichtverstoß
M. N.
Weiterlesen
Der Rotlichtverstoß war für mich eindeutig. Herr Wintermann hat eine Einstellung dennoch hinbekommen. Vielen Dank!
Kfz-Unfallschaden
S. M.
Weiterlesen
Die Beratung der Kanzlei erfolgte zeitnah, kompetent und fachlich sehr gut. Ich erhielt über alle Details eine schriftliche Mitteilung und war somit ständig informiert. Eine stetige Kontaktaufnahme war möglich. Auch ich kann überzeugt sagen, dass Herr Rechtsanwalt Wintermann die Kosten für mich im Auge behielt, über Sinn und Unsinn einer Klage offen sprach und jegliche Möglichkeiten aufsuchte um einen positiven Ausgang für mich zu erzielen. Ich bedanke mich nochmals bei Herrn Wintermann für die kompetente und fachliche Beratung. Ich werde Sie gern weiterempfehlen.
Voriger
Nächster

-260.000 Käufer von Fahrzeugen der Marken Volkswagen, AUDI, SEAT und Skoda können hiervon profitieren-

Die Verbraucherzentrale Bundesverband und Volkswagen haben sich am 28.02.2020 im Rahmen der Musterfeststellungsklage vor dem Oberlandesgericht Braunschweig gütlich auf eine Schadenersatzzahlung in Höhe von bis 830.000.000,00 € geeinigt. Nach Angaben von Volkswagen kommen Käufer für den Vergleich in Frage, wenn sie als Verbraucher (Privatkunde) die folgenden 6 Fragen alle mit „JA“ beantworten können:

1.     Haben Sie einen von der Dieselthematik betroffenen Volkswagen EA 189 erworben?

2.     Haben Sie sich zur Musterfeststellungsklage im Klageregister angemeldet?

3.     Hatten Sie beim Erwerb des Fahrzeuges Ihren Wohnsitz in Deutschland?

4.     Haben Sie Ihr Fahrzeug vor dem 1. Januar 2016 gekauft?

5.     Haben Sie Ihre Ansprüche nicht an Dritte abgetreten?

6.     Haben Sie noch kein rechtskräftiges Urteil erstritten oder einen anderweitigen Vergleich über den behaupteten Anspruch abgeschlossen?

Volkswagen wird die in der Musterfeststellungsklage angemeldeten Personen schriftlich kontaktieren und diese über Details und Voraussetzungen der angebotenen Einmalzahlung informieren. Die Höhe der angebotenen Einmalzahlung ist abhängig vom Typ und vom Modelljahr des Fahrzeuges und wird zwischen 1.350,00 € und 6.750,00 € liegen. Die Vereinbarung zwischen Volkswagen und der Verbraucherzentrale Bundesverband sieht vor, dass die betroffenen Käufer ihren Anspruch und den Vergleich im Zeitraum vom 20. März 2020 bis 20. April 2020 annehmen können. Ein späterer Abschluss des Vergleichs ist grundsätzlich nicht möglich.

Die Annahme des Vergleichs kann für einen betroffenen Käufer in einzelnen Fällen sinnvoll sein, zumal hierdurch kurzfristig eine Zahlung erlangt werden kann. In anderen Fällen könnte es sich jedoch als vorteilhafter darstellen, nunmehr in einem Individualverfahren den gezahlten Kaufpreis für das Fahrzeug von Volkswagen zurückzufordern (ggf. unter Anrechnung der Nutzungsvorteile für die gefahrenen Kilometer) gegen Rückgabe des Fahrzeuges.

Volkswagen bietet betroffenen Käufern weiterhin bei Annahme des Vergleichsangebotes die Pauschale für eine Erstberatung bei einem frei zu wählenden Rechtsanwalt an. Diese Beratung muss jedoch in der Zeit zwischen dem 20. März 2020 und dem 20. April 2020 erfolgen.

Wir haben bereits eine Vielzahl von Prozessverfahren in der sogenannten „Dieselaffäre“ erfolgreich vor verschiedenen Landgerichten geführt und verfügen daher bereits über eine entsprechend große Erfahrung. Gern beraten wir Sie, wenn es um die Frage geht, ob Sie ein Vergleichsangebot von Volkswagen annehmen sollten oder aber es für Sie günstiger ist, Ihren Anspruch nunmehr individuell geltend zu machen.

Jeder 3. Bußgeldbescheid ist fehlerhaft!
Kostenlose Anfrage
Navigation

Sprechen Sie uns gerne kostenlos an. Wir freuen uns Sie kompetent und fachlich unterstützen und vertreten zu können!

Stephan Wintermann - Fachanwalt für Verkehrsrecht

Kostenlose Ersteinschätzung anfordern!

Kostenlos
WhatsApp Kontakt

Schnell & unkompliziert per WhatsApp

So einfach geht`s:

  1.  Kontakt „Kanzlei Wintermann“ unter folgender Nr. abspeichern: 0151 41444521
  2.  Datei (Bußgeldbescheid, Bild, Video, etc) mit Smartphone aufnehmen
  3. Datei mit Sprach- oder Textnachricht versehen & abschicken
  4. Wir prüfen kostenlos Ihr Anliegen & melden uns zeitnah zurück

Kontaktformular

Open chat
1
Guten Tag,

schicken Sie uns gerne über diese WhatsApp Funktion Ihr Anliegen. (Text, Video, Bild, Sprachnachricht, etc). Wir werden es prüfen und uns schnellstmöglich bei Ihnen zurück melden.

Stephan Wintermann
- Fachanwalt für Verkehrsrecht -